Deutscher Suchtkongress 2021 findet virtuell statt

Der Deutsche Suchtkongress 2021 wird aufgrund der Pandemiesituation unter Federführung der DG-Sucht rein virtuell vom 13.-15.09. stattfinden. Als Plenary-speaker werden u.a. Prof. Wayne Hall zu Auswirkungen der Cannabis-legalisierung in den USA, Prof. Lisa Najavits zu Sucht und Trauma, Prof. Richard Rosenthal zu Lehren aus der Opioid-Krise in den USA und Prof. Irmgard Vogt zu Gender und Sucht referieren (https://www.deutschersuchtkongress.de/programm/plenarvortraege.html). Das Gesamtprogramm wird voraussichtlich Anfang August auf der Kongresswebsite www.deutschersuchtkongress.de veröffentlicht.